Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Hibb de Bach unn dribb de Bach.“ Ein kulturhistorischer Grenzspaziergang im oberen Dattenbachtal

Gemeinsame Exkursion vom Nassauischen Verein für Naturkunde e.V. und der Bürgerstiftung „Unser Land“ – Rheingau und Taunus

Leitung: Dr. Rainer Dambeck (wissenschaftlicher Mitarbeiter und Studiengangkoordinator am Institut für Physische Geographie der Goethe-Universität Frankfurt)

Das obere Dattenbachtal bietet einen vielfältigen Einblick in die historische Kulturlandschaft des östlichen Hintertaunus, die schon vor der Zeitenwende von menschlicher Einflussnahme geprägt wurde.

14. Mai 2022 @ 14:00

In dem idyllisch gelegen Tal (FFH-Gebiet) finden sich zahlreiche Spuren einer früheren anthropogenen Nutzung (z. B. Köhlerei, Mühle mit Mühlbach, Ortswüstung, fossile Ackerraine unter Wald, Heftricher Moor, Wolfsgruben). Die Exkursion zeichnet die Entwicklung nach und verdeutlicht, dass aktuelle Grenzverläufe an historischen Grenzlinien orientiert sind.

Beginn und Treffpunkt: 14:00h, Wanderparkplatz Dellenbach, an der L3023 zwischen Idstein-Heftrich und Idstein-Kröftel: 50°13’18.32″N /8°21’32.58″E.
Rückkehr: ca. 18:00h

Wanderung auf größtenteils befestigten Wegen, teilweise unbefestigte Wege

Empfohlene Ausrüstung: festes Schuhwerk, witterungsbeständige Kleidung, ggfs. Regenschutz.

Anmeldung bei T. Reinhardt, E-Mail: reinhardt.nvn@online.de

Teilnehmerzahl: max. 25